Hovorka
Rewe-Ansiedlung durch? Ostwald: Ich hak das noch nicht ab | Henstedt-Ulzburger
Hovorka

Rewe-Ansiedlung durch? Ostwald: Ich hak das noch nicht ab

Rewe-Laster im Gewerbegebiet

Rewe-Laster im Gewerbegebiet

Grundstücksdeal eingetütet, der städtebauliche Vertrag ebenfalls, trotzdem gilt weiterhin: die Rewe-Messe ist noch nicht gelesen. Davon geht jedenfalls kein geringerer als Henstedt-Ulzburgs dienstältester Gemeindevertreter aus: SPD-Fraktionschef Horst Ostwald. Der Sozialdemokrat sprach gestern zwar von zwei großen Schritten „in die Richtung, dass Rewe jetzt kommt“ abhaken könne man die Ansiedlung aber noch nicht. Denn so Ostwald: „Die Bebauungsplanung geht ja jetzt erst richtig ans Eingemachte.“ Entscheidend sei nun, was beim Bebauungsplanverfahren für Einwände kommen. Wenn die schwerwiegend seien und zu einer veränderten Planung führten, müssten die Rewe-Bebaungsplan-Unterlagen erneut öffentlich ausgelegt werden. Ostwald: „Ich glaube, das haben wir beim CCU drei oder viermal gemacht.“

Die Beratungen zum Bebauungsplan sollen Ende Februar stattfinden, dann sind gleich zwei Sitzungstermine des zuständigen Ausschusses angesetzt. Bis dahin bleibt im Rathaus kein Stein auf dem anderen, zu allen Einwendungen muss die Verwaltung eine Stellungnahme formulieren, die Ortspolitiker müssen anschließend  ebenfalls über die Einsprüche befinden.

Ostwald erinnert sich an drei oder vier Extrarunden beim City-Center-Verfahren, bei Rewe würde jetzt wohl eine Extra-Runde reichen und es wäre wieder alles offen – weil die Kommunalwahl im Mai mitten in das laufende Bebauungsplanverfahren platzen würde. Eine andere Zusammensetzung des Gemeindeparlaments könnte die Rewe-Versandfabrik dann noch stoppen.

Dass es noch einmal richtig spannend werden könnte, weiß auch CDU-Fraktionschef Sven Oldag. Er erinnerte gestern ebenfalls an die nächste Rewe-Ansiedlungsetappe, sagte: „Im Februar könnte es noch mal haken, ich rechne aber nicht damit.“

CDU und SPD stehen übrigens weiterhin fast wie eine eins hinter der Ansiedlung des Rewe-Logistikzentrums. Oldag veriet den HU-Nachrichten, dass am Dienstag alle 12 anwesenden CDU-Gemeindevertreter für die Rewe-Verträge gestimmt haben, bei der SPD haben sieben Genossen Ja gesagt. Die CDU hat 13 Gemeindevertreter, Bürgervorsteher Dietmar Kahle fehlte am Dienstag. Die Sozialdemokraten sitzen eigentlich mit acht Abgeordneten im Gemeindeparlament, zur Zeit sind es aber nur sieben – Heidi Colmorgen hat die SPD-Fraktion verlassen.

Christian Meeder

18. Januar 2018

2 Kommentare zu "Rewe-Ansiedlung durch? Ostwald: Ich hak das noch nicht ab"

  1. Hans Bergmann sagt:

    „Oh, wow! Der Ostwald ist aufgewacht! Er hat gemerkt, welch dickes Ei er den Bewohnern der Gemeinde ins Nest legt“
    Im weiteren Verlauf des Textes kommt dann aber die Ernüchterung:
    „Nee, er hat mal gar nix gemerkt, macht genau so weiter.“
    Dieses Gefühlwechselbad muss man erst einmal erzeugen auf wenigen Zeilen. Und das ist schon eine journalistische Meisterleistung von Herrn Meeder. Respekt!

    • Ist die ganze SPD im Logistik-Wahn? Nein, eine GV’erin blieb standhaft:
      „Die Sozialdemokraten sitzen eigentlich mit acht Abgeordneten im Gemeindeparlament, zur Zeit sind es aber nur sieben – Heidi Colmorgen hat die SPD-Fraktion verlassen.“
      —–
      Respekt!

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Neue Lage: CDU und FDP wieder heiß auf die Pinnau-Wiesen - Bürgerentscheid immer noch nicht umgesetzt - Dienstag endgültige Abstimmung

Neue Lage: CDU und FDP wieder heiß auf die Pinnau-Wiesen - Bürgerentscheid immer noch nicht umgesetzt - Dienstag endgültige Abstimmung

17. Februar 2019

Das war knapp vergangene Woche im Ratssaal. SPD, WHU, die neuen Grünen sowie die BFB-Gruppe verabsch[...]

Über 200 neue Friedhofsnachbarn und ein Kreisel -  Breite Politiker-Mehrheit für Baugebiet in Henstedt - Holowaty: Gut angebunden ans Zentrum mit dem Wanderweg

Über 200 neue Friedhofsnachbarn und ein Kreisel - Breite Politiker-Mehrheit für Baugebiet in Henstedt - Holowaty: Gut angebunden ans Zentrum mit dem Wanderweg

14. Februar 2019

Die Gemeinde soll wachsen, wo sich Fuchs und Hase gute Nacht sagen. Das Baugebiet am Henstedter Orts[...]

Rathaus: So läuft das mit dem Winterdienst

Rathaus: So läuft das mit dem Winterdienst

14. Februar 2019

Mitteilung aus dem Rathaus Informationen zum Winterdienst in der Gemeinde Henstedt-Ulzburg Auc[...]

BFB überrascht mit Straßenbauidee von der Maurepasstraße zur Norderstedter Straße

BFB überrascht mit Straßenbauidee von der Maurepasstraße zur Norderstedter Straße

13. Februar 2019

Ganz schön wendig diese Gemeindepolitik. Vergangene Woche lehnten die Ortspolitiker einen Fuß- und R[...]

Hortsituation in Henstedt-Ulzburg - Eltern bekommen Fragebogen

Hortsituation in Henstedt-Ulzburg - Eltern bekommen Fragebogen

12. Februar 2019

Pressemitteilung aus dem Rathaus Hortsituation in Henstedt-Ulzburg – Jetzt benötigen wir die Mith[...]