Hovorka
AKN fährt eine Minute früher los – Ticketpreise steigen | Henstedt-Ulzburger
Hovorka

AKN fährt eine Minute früher los – Ticketpreise steigen

AKN im Bahnhof Ulzburg

AKN im Bahnhof Ulzburg

‚Der frühe Vogel fängt den Wurm‘ lautet offenbar das Motto bei der AKN ab dem 10. Dezember. Denn von da an dieseln die Züge der Linien A1 und A2 eine Minute früher von ihren Startbahnhöfen los. Das teilte die Vorortbahn heute mit. AKN-Sprecherin Christiane Lage-Kress: „Alle Züge von Kaltenkirchen nach Hamburg-Eidelstedt fahren eine Minute früher ab als bisher. Damit soll der Anschluss in Eidelstedt an die Linie S3 verbessert werden. Als Folge fahren auch alle zwischen Quickborn und Kaltenkirchen pendelnden Züge jeweils eine Minute früher ab.“

Um die Anschlüsse an die Linie A2 zu gewährleisten, fahren auch auf dieser Strecke die Triebwagen früher los. Lage-Kress: „Alle Züge zwischen Norderstedt Mitte und Ulzburg Süd fahren in beiden Richtungen jeweils eine Minute früher ab. Damit werden die Fahrten der Linie A2 an die Änderungen auf der Linie A1 zwischen Kaltenkirchen und Hamburg-Eidelstedt angepasst, und es besteht weiterhin Anschluss.“

Die AKN versucht also die Anschlusssicherheit zu erhöhen, die Fahrkarten werden aber mal wieder ein paar Cents teurer. Die Strecke von Ulzburg nach Norderstedt kostet nach dem Jahreswechsel 3,30 Euro, (aktuell 3,20 Euro), die Fahrt in die Hamburger Innenstadt 5,30 Euro (aktuell 5,20 Euro).

H-UN

30. November 2017

3 Kommentare zu "AKN fährt eine Minute früher los – Ticketpreise steigen"

  1. Wurde auch an den Bus 293 gedacht? Zuletzt bekam man den Anschluss in U-Süd meist. Aber jetzt?

    • H. Sazmann sagt:

      In Ulzburg Süd bleiben die Abfahrtzeiten des 293er Busses weitgehend gleich. Im Zulauf auf- und bei der Abfahrt in Ulzburg aber sind die Abfahrtsminuten dann auch teilweise etwas verschoben, um den Anschluss zu gewährleisten.

      Hintergrund: In Ulzburg Süd bleibt die Abfahrtsminute Richtung Eidelstedt bei „2“. Da wird die AKN nur in Zukunft pünktlich zu Beginn der Minute abfahren – wenn der Gegenzug schon da ist. Die Strecke hinter Ulzburg Süd ist ja noch eingleisig. Der Gegenzug wird etwas früher in Ulzburg Süd ankommen als bisher, aber auch das ist eigentlich eher im Sekundenbereich.

      Neu ist sonst bei der AKN übrigens kleine Verbesserungen im Nachtverkehr am Wochenende (Nächte auf Sonnabend und Sonntag). Der letzte Zug Richtung Hamburg wird deutlich schneller, weil er weniger Zeit auf der Strecke abbummelt. Und er bekommt einen direkten Anschluss an die S-Bahn, den er heute nicht hat. Ergebnis: 19 Minuten schneller in die Hamburger Innenstadt bei Abfahrt gegen 1.30 Uhr nachts.

      In der Gegenrichtung, also von Hamburg nach Ulzburg nachts, wird der letzte Zug der A1 um 20 Minuten nach hinten geschoben. Neue Abfahrt: 2.21 Uhr in Eidelstedt mit direktem Anschluss von der S3. Die AKN macht damit in der Nacht zwischen Hamburg und Ulzburg nur noch 3 Stunden Betriebspause, denn der erste Zug geht schon wieder um 5.51 Uhr.

      Weil die letzte A2 aus Norderstedt bei ihrer aktuellen Abfahrtzeit bleibt, also 20 Minuten vor der A1 in Ulzburg Süd ist, fährt die letzte A2 neu mit Fahrgästen weiter von Ulzburg Süd bis Kaltenkirchen mit Halt in Ulzburg. Das heißt konkret: umsteigefrei von Norderstedt Mitte bis Ulzburg Mitte bei Abfahrt um 2.17 Uhr in Norderstedt. Auch da gibt es direkten Anschluss von der U-Bahn aus Hamburg.

      • H. Sazmann sagt:

        „denn der erste Zug geht schon wieder um 5.51 Uhr.“

        Korrektur: 5.20 Uhr ist richtig.

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Henstedt-Ulzburger Wehrführer fordert Sirenen – CDU-Senior Gülk: „Alles Quatsch!“

Henstedt-Ulzburger Wehrführer fordert Sirenen – CDU-Senior Gülk: „Alles Quatsch!“

17. Dezember 2017

Heulen in der Großgemeinde bald wieder die Sirenen? Kein Geringerer als Feuerwehrchef Jan Knoll ford[...]

Innenverdichtung schreitet in Henstedt-Ulzburg unaufhaltsam voran

Innenverdichtung schreitet in Henstedt-Ulzburg unaufhaltsam voran

16. Dezember 2017

Besonders im Ortsteil Ulzburg wird es immer unruhiger und enger. Fast im Eiltempo werden innenverdic[...]

ADFC: Ganzjahresradler sind gesünder und fitter

ADFC: Ganzjahresradler sind gesünder und fitter

15. Dezember 2017

Mitteilung des ADFC Henstedt-Ulzburg Dass Radfahren gesund und belebend ist, weiß fast jeder. Wen[...]

Bauer sicher: Rewe wird vor der Kommunalwahl eingetütet

Bauer sicher: Rewe wird vor der Kommunalwahl eingetütet

14. Dezember 2017

Volle Rewe-Kraft voraus. Bürgermeister Stefan Bauer ist sicher, dass das Rewe-Babauungsplanverfahren[...]

Schäfer fordert mehr Kohle für Kahle - Bürgervorsteher: Ich bin doch zufrieden

Schäfer fordert mehr Kohle für Kahle - Bürgervorsteher: Ich bin doch zufrieden

14. Dezember 2017

Kurioses Ende eines aufreibenden Parlamentsjahres. Carsten Schäfer hat am Dienstag in der letzten Si[...]