Hovorka
Vierzig weitere Kindergartenplätze an der Kita Kranichstraße | Henstedt-Ulzburger
Hovorka

Vierzig weitere Kindergartenplätze an der Kita Kranichstraße

Kinder der Kita Kranichstraße freuen sich zusammen mit Leiterin Britta Ruhstein und Bürgermeister Stefan Bauer über den neuen Gruppenraum

Kinder der Kita Kranichstraße freuen sich zusammen mit Leiterin Britta Ruhstein und Bürgermeister Stefan Bauer über den neuen Gruppenraum

Information der Gemeindeverwaltung Henstedt-Ulzburg

Gute Nachrichten für Kinder und Eltern in Henstedt-Ulzburg: In der Kita Kranichstraße hat seit Anfang November eine zusätzliche Kindergartengruppe den Betrieb aufgenommen. Bei einem Besuch in der Einrichtung machte sich Bürgermeister Stefan Bauer ein Bild vom neuen Gruppenraum, der derzeit noch eingerichtet wird.

„In der neuen Gruppe in der Kita Kranichstraße können von nun an bis zu zwanzig weitere Kindergartenkinder im Alter von drei bis sechs Jahren ganztags von 7:45 Uhr bis 17 Uhr betreut werden“, freut sich Bürgermeister Stefan Bauer. „Damit schaffen wir Entlastung für die angespannte Betreuungssituation in unserem Ort.“

Zwei neue Erzieherinnen konnte die Gemeinde für die Betreuung der neuen Gruppe gewinnen. Derzeit wird für die Gruppe noch eine weitere Teilzeitkraft gesucht. Der neu geschaffene Gruppenraum ist 50 m² groß. Hierfür wurden drei bestehende Räume zu einem neuen Gruppenraum umgebaut und zusammengefasst. Die Plätze wurden weitgehend schon gemäß den vorliegenden Anmeldungen im Kita-Portal vergeben. Die ersten Kinder werden seit Monatsbeginn in der neuen Gruppe betreut. Ab Februar 2018 rechnet die Gemeinde mit einer Vollbelegung der neuen Gruppe.

Weitere Betreuungsplätze und damit weitere Entlastung wird außerdem ab dem Frühjahr 2018 ein Container an der Kita Kranichstraße bringen. Als Trägerin hat sich die Lebenshilfe gemeldet, nachdem öffentlich wurde, dass mit der ULNA Nord gGmbH die ursprünglich vorgesehene Trägerin abgesprungen ist.

Die Lebenshilfe betreibt mit der Kita KinderZeit bereits eine eigene Kindertagesstätte in Henstedt-Ulzburg und ist außerdem mit einer Integrations-Gruppe in der Schulstraße vertreten. „Wir kennen die Kitaplatzsituation im Ort sehr gut und wollen der Gemeinde helfen“, sagt Brunhild Lübbert, Leiterin der Lebenshilfe. Damit stehen in Henstedt-Ulzburg voraussichtlich ab März 2018 zwanzig weitere Plätze für Kindergartenkinder im Alter von drei bis sechs Jahren in der Zeit von 7:45 Uhr bis 15 Uhr zur Verfügung. Die Gemeinde wird die Container errichten und für die Erstausstattung mit Mobiliar und Inventar sorgen. Die Plätze werden voraussichtlich ab Ende Dezember gemäß den Anmeldungen im Kita-Portal vergeben.

H-UN

11. November 2017

Schreiben Sie Ihre Meinung

ABSENDEN
DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Richter stoppen Rewe-Bürgerentscheid

Richter stoppen Rewe-Bürgerentscheid

17. November 2017

Dicke Justiz-Überraschung. Drei Richter vom Verwaltungsgericht Schleswig haben heute das Rewe-Bürger[...]

Ärgerlich: Biotonnen oft kaputt - WZV: Nachstopfen vermeiden

Ärgerlich: Biotonnen oft kaputt - WZV: Nachstopfen vermeiden

17. November 2017

Aus dem Auge, aus dem Sinn, oder: Mülleimer auf und rein damit. Eigentlich ein einfaches Prinzip, na[...]

Gruselautor Vincent Voss liest in der Galerie Sarafand

Gruselautor Vincent Voss liest in der Galerie Sarafand

15. November 2017

Keine Kulisse hätte besser zum Thema passen können als die herbstliche Dämmerung, eingehüllt von lei[...]

Rewe-Küchenpsychologie:

Rewe-Küchenpsychologie: "Es ist leichter ein Ja anzukreuzen, als ein Nein"

15. November 2017

Holprige Vorbereitung für den Rewe-Volksentscheid. Gestern musste der Termin für die Informationsver[...]

SVHU- Badminton-Team entscheidet Top-Spiel für sich

SVHU- Badminton-Team entscheidet Top-Spiel für sich

14. November 2017

Erster gegen Zweiten, SVHU gegen den TSV Schwarzenbek II, zu dieser Begegnung der beiden bis jetzt e[...]