Hovorka
Behinderten-Beauftragte Dahnke: Rücktritt | Henstedt-Ulzburger
Hovorka

Behinderten-Beauftragte Dahnke: Rücktritt

Ilona Dahnke (Archivbild)

Ilona Dahnke (Archivbild)

Schluss nach zwei Jahren. Henstedt-Ulzburgs Behindertenbeauftragte Ilona Dahnke will ihr Amt niederlegen. Das erklärte die Arzthelferin am Abend überraschend im gemeindlichen Sozialausschuss. Dahnke begründete ihren Schritt damit, nicht mehr ausreichend Zeit für die ehrenamtliche Tätigkeit zu haben. Aus demselben Grund war bereits ihre Vorgängerin Juliane Geuke zurückgetreten.

SPD-Gemeinderat Rudi Hennecke forderte prompt Konsequenzen zu ziehen und eine neue halbe Planstelle für einen hauptamtlichen Behindertenbeauftragen zu schaffen. „Wenn wir den Aktionsplan Inklusion umsetzen wollen, dann können wir das nicht alles Ehrenamtlern überlassen“, so Hennecke.

Den Aktionsplan Inklusion hatten die Ortspolitiker im Sommer 2015 verabschiedet. Neben mehr Barrierefreiheit in öffentlichen Gebäuden ist ein weiteres Ziel des Papiers, das Rathaus-Amtsdeutsch in verständliche Sprache zu übersetzen.

Einstweilen könnte es sprachlich allerdings auch komplizierter werden. Um die Inklusion stärker zu betonen, brachte Hennecke eine Namensänderung des Sozialausschusses, der mit vollem Namen „Sozial, Senioren- und Gleichstellungsausschuss“ heißt, ins Gespräch. Der neue Name könnte Ausschuss für „Soziales, Gleichstellung, Inklusion und Senioren“ lauten, so der SPD-Vertreter. Ob Henneke sich mit der Idee durchsetzen kann, ist ungewiss. Gegenwind kommt von der CDU. Gemeindevertreterin Gudrun Hohn kopfschüttelnd zu Hennecke: „Der aktuelle Name ist jetzt schon sehr sperrig, ich finde ‚Soziales‘ reicht. Das ist meine persönliche Meinung.“

H-UN

19. Mai 2017

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Sozialdemokratie uncut: Imagegewinn, Arbeitsplätze, weniger Pendler - darum will die SPD Rewe

Sozialdemokratie uncut: Imagegewinn, Arbeitsplätze, weniger Pendler - darum will die SPD Rewe

26. Juni 2017

Es ist ein Argument, das auch schon BFB-Gemeindevertreter Carsten Schäfer angeführt hat. Die Hoffnun[...]

Schlägerei vor dem MicMac - Polizei kommt zu spät

Schlägerei vor dem MicMac - Polizei kommt zu spät

26. Juni 2017

Die Henstedt-Ulzburger Polizei sucht Zeugen nach einer Schlägerei vor der Discothek MicMac im Rhener[...]

Rebellion der Bürger - Finsterbusch: Meine Frau hat gesagt, mecker nich, mach was!

Rebellion der Bürger - Finsterbusch: Meine Frau hat gesagt, mecker nich, mach was!

25. Juni 2017

Beckershof, Pinnauwiesen und jetzt die Rewe-Versandfabrik. Die Rebellion der Bürger gegen zentrale E[...]

Zwei Einbrüche am Donnerstag

Zwei Einbrüche am Donnerstag

24. Juni 2017

Am Donnerstag (22.6) ist es in Henstedt-Ulzburg zu zwei Einbrüchen gekommen. Wie die Polizei mitteil[...]

Bürger für Bürger: Die gespaltene Fraktion

Bürger für Bürger: Die gespaltene Fraktion

22. Juni 2017

CDU (13 Gemeindevertreter), SPD (8) und FDP (2) sind geschlossen für die Rewe-Ansiedlung, die WHU (1[...]