Hovorka
Regenschirm statt Strandkorb – Schietwetter zu Ostern | Henstedt-Ulzburger
Hovorka

Regenschirm statt Strandkorb – Schietwetter zu Ostern

xxx

Der Strandkorb wird wohl noch länger verwaist bleiben

Das ist ein schöner Mist für alle, die auf sonnige Feiertage gehofft haben – ausgerechnet am langen Osterwochenende wird es nass und kalt im Norden. Nach Angaben des deutschen Wetterdienstes macht sich eine Kaltfront auf in unsere Gefilde, bringt ordentlich Polarluft mit.

Noch gestern wurden wir von der Sonne verwöhnt, schon heute war es dann merklich kühler, Ostern könnte es nun richtig ungemütlich werden. Wetter-Frosch Matthias Habel von wetter-online schließt Bodenfrost in den Nächten nicht aus und hält Schneeregenschauer für möglich. Die Regenwahrscheinlichkeit für Sonntag und Montag beträgt 80 Prozent, am Karfreitag 60 Prozent, die Maximal-Temperatur beträgt an den Feiertagen nicht mehr als 10 Grad.

Vier freie Tage nacheinander, der Sonnabend dabei mit eingerechnet, gibt es von Freitag bis Montag für die allermeisten Henstedt-Ulzburger. Doch warum eigentlich?

Weihnachten feiern die Christen weltweit ‚Jesu Geburt‘, Ostern dann seine Auferstehung nach brutalstmöglicher Hinrichtung.

Am Karfreitag, so der christliche Glaube, wurde Jesus an einen Pfahl mit Querbalken genagelt –  nachdem er zuvor bereits kräftig ausgepeitscht worden war. Nach dreistündigem Todeskampf am Kreuz soll der Tod dann um 15 Uhr deutscher Zeit eingetreten sein.

Noch am selben Tag soll er bestattet worden sein, zwei Tage später, am Sonntag, sei sein Grab dann leer vorgefunden worden. Jesus ist, so der Glaube, zu Ostern von den Toten auferstanden.

H-UN

10. April 2017

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Sozialdemokratie uncut: Imagegewinn, Arbeitsplätze, weniger Pendler - darum will die SPD Rewe

Sozialdemokratie uncut: Imagegewinn, Arbeitsplätze, weniger Pendler - darum will die SPD Rewe

26. Juni 2017

Es ist ein Argument, das auch schon BFB-Gemeindevertreter Carsten Schäfer angeführt hat. Die Hoffnun[...]

Schlägerei vor dem MicMac - Polizei kommt zu spät

Schlägerei vor dem MicMac - Polizei kommt zu spät

26. Juni 2017

Die Henstedt-Ulzburger Polizei sucht Zeugen nach einer Schlägerei vor der Discothek MicMac im Rhener[...]

Rebellion der Bürger - Finsterbusch: Meine Frau hat gesagt, mecker nich, mach was!

Rebellion der Bürger - Finsterbusch: Meine Frau hat gesagt, mecker nich, mach was!

25. Juni 2017

Beckershof, Pinnauwiesen und jetzt die Rewe-Versandfabrik. Die Rebellion der Bürger gegen zentrale E[...]

Zwei Einbrüche am Donnerstag

Zwei Einbrüche am Donnerstag

24. Juni 2017

Am Donnerstag (22.6) ist es in Henstedt-Ulzburg zu zwei Einbrüchen gekommen. Wie die Polizei mitteil[...]

Bürger für Bürger: Die gespaltene Fraktion

Bürger für Bürger: Die gespaltene Fraktion

22. Juni 2017

CDU (13 Gemeindevertreter), SPD (8) und FDP (2) sind geschlossen für die Rewe-Ansiedlung, die WHU (1[...]